Kunst leihen statt kaufen

In seiner März-Ausgabe berichtet das Magazin LIFT aus Stuttgart überdas Prinzip der Artothek und insbesondere über die Artotheken Filderstadt, Leonberg, die Bilderbank Leinfelden-Echterdingen und die Graphothek …

Kunst auf Zeit: Artotheken in und um Stuttgart

Wie kommt man ohne großen Geldbeutel an schicke Kunstwerke? Und was, wenn man ein Gemälde nach zwei Wochen nicht mehr sehen kann? Für beide Probleme gibt’s verschiedene Orte im Kessel und in der Region, die Kunst auf Zeit ins heimische Wohnzimmer bringen. Im Kreis Stuttgart gibt es immerhin sieben offizielle Kunstverleihe. KünstlerInnen, die ihre eigenen Werke selbst vermieten, nicht mitgezählt.

Eine von ihnen ist Monika Esslinger. Die Stuttgarterin vermietet ihre modern-abstrakten Acrylmalereien, aber auch kleinere Papierarbeiten über ihre Webseite. „Mit Leihinteressierten spreche ich vorab ab, was sich die- oder derjenige vorstellt“, so die Künstlerin. „Gerne komme ich auch mit dem gewünschten Gemälde vorbei, damit man es vor Ort sieht.“

Um immer auf der sicheren Seite zu sein, schließen Esslinger und ihre Kundschaft einen Mietvertrag ab. Der jeweilige Mietpreis beträgt 20 Prozent des Bildwerts pro halbes Jahr.

Wer öfter mal zwischen den Kunstwerken hin- und herwechseln will, ist in der Artothek Filderstadt richtig, die vor Kurzem in neue Räume in Sielmingen umgezogen ist. Wer vorbeischaut, hat die Qual der Wahl: Von Druckkunst, Zeichnungen, Gemälden, Aquarellen über Fotografien bis hin zu Kupferstichen und Kleinplastiken ist alles dabei. „Wir haben VertreterInnen der klassischen Moderne aber auch KünstlerInnen aus der Gegend in unserem Bestand“, erklärt Ina Penßler vom Amt für Bildung, Kunst und Kultur der Stadt Filderstadt. Neben einer Plastik des Künstlers Alfred Hrdlicka steht etwa ein Gemälde der Pop-Art-Ikone Keith Haring im Regal. Vor Ort berät der Artothekar bei der Auswahl. Wer mieten will, kann für 60 Euro im Jahr einen Leihausweis beantragen und pro Jahr fünf Werke ausleihen.

Auch bei der Bilderbank Leinfelden-Echterdingen, einer Galerie des städtischen Kulturamts, werden Kunstfans fündig. Bei der Jubiläumsausgabe im April kann man Werke lokaler und überregionaler KünstlerInnen mieten.

Und auch in Bibliotheken gibt’s Anlaufstellen: Die Artothek der Stadt Leonberg etwa vermietet Kunst an alle mit einem Bibliotheksausweis der Stadtbücherei und auch die Graphothek Stuttgart in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz hat ein Angebot: Gegen 2,50 Euro Versicherungsgebühr kommt die Kunst nach Hause. „Uns geht es darum, bekannte, vor allem aber junge, zeitgenössische Kunst niedrigschwellig zu vermitteln und die hiesige Kunstszene abzubilden“, erklärt Jessica Berger, Leiterin der Graphothek Stuttgart.

„Ausstellungseröffnungen in der Bibliothek haben einen Vorteil: Leute, die sich vielleicht nicht auf eine Vernissage trauen, finden bei uns einen leichteren Zugang.” Neben der Kunstvermittlung steht auch die KünstlerInnenförderung auf dem Plan: „Wir kuratieren und präsentieren Ausstellungen von KünstlerInnen, deren Werke wir angekauft haben, auch außerhalb der Stadtbibliothek“, so Berger. Insgesamt umfasst die Sammlung etwa 2.800 Werke von 1.200 KünstlerInnen – darunter Zeichnungen, Radierungen, Fotografien, Collagen, Aquarelle und vieles mehr. Genug Möglichkeiten also, das eigene Zuhause künstlerisch aufzupeppen.

Artothek Filderstadt [Sielminger Hauptstr. 46, Sielmingen, Do+Fr 15-19, Sa 10-14 Uhr, www.filderstadt.de/start/bildung/artothek]

Artothek Leonberg [ab 29.4. 18 Uhr, Stadtbücherei Leonberg, Liststr. 19, Leonberg, Mo-Di 10-18, Do 10-19, Fr+Sa 10-13 Uhr, www.leonberg.de/stadtbücherei]

Bilderbank Leinfelden-Echterdingen [8.-10.4., Walter-Schweizer- Kulturforum, Schimmelwiesenstr. 18, Leinfelden-Echterdingen, www.leinfelden-echterdingen.de]

Graphothek [Stadtbibliothek am Mailänder Platz, Mailänder Platz 1, Mo-Sa 9-21 Uhr, www.bit.ly/3sibHW4]

Monika Esslinger [www.monikaesslinger.de]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.