Jahresausstellung der Artothek Weil am Rhein

In der Ausstellung „Vielfalt der Artothek“ zeigt die Weiler Stadtbibliothek von Dienstag, 12. April, bis Samstag, 7. Mai, einen Teil ihrer entleihbaren Kunstwerke. Darüber berichtete am 12. April 2022 die Badische Zeitung.

Der Begriff „Artothek“ leitet sich ab von dem englischen Wort „art“, zu deutsch Kunst. Eine Artothek ist also, analog zur „Bibliothek“, eine Institution, die originale Kunstwerke verleiht, heißt es in einer Pressemitteilung der Weiler Stadtverwaltung. Seit 1098 wolle die Weiler Artothek für Kunst begeistern und die Vielfalt der regionalen Kunstszene präsentieren.

Die Weiler Artothek biete über 270 originale Kunstwerke von rund 100 Künstlern zur Ausleihe an, wird Bibliotheksleiterin Ellen Benz in der Mitteilung zitiert. Rund zwei Drittel der Kunstwerke seien käuflich. In den kommenden vier Wochen werden die Kunstwerke im ersten und zweiten Obergeschoss sowie im Veranstaltungsraum präsentiert. Alle verfügbaren Kunstwerke sind sofort entleihbar.

Anders als im Museum, in dem man viele Kunstwerke auf einmal betrachtet, eröffne sich mit einem Kunstwerk in den eigenen vier Wänden die Möglichkeit, sich intensiver mit diesem auseinanderzusetzen, heißt es in der Mitteilung weiter. Dies biete die Möglichkeit, sich mit Familie, Freunden und Bekannten oder Kunden darüber auszutauschen. In der Zeit vom Dienstag, 12. April, bis Samstag, 7. Mai werde die Ausleihe von Kunstwerken für acht Monate (statt sechs Monate) zum gleichen Preis gewährt. Eine kostenfreie Verlängerung um weitere drei Monate ist möglich, wenn das Kunstwerk nicht vorbestellt ist. Die Ausleihe kostet pro Kunstwerk 15 Euro inklusive Versicherungsgebühr.

Zudem präsentiert die Stadtbibliothek im Veranstaltungsraum eine Auswahl ihrer über 1250 Kunstbücher, darunter Anleitungen zur Acryl- und Ölmalerei, Collage- und Zeichentechniken sowie zum „Wellness Painting“. Diese können direkt entliehen werden.

Der gesamte Bestand der Artothek kann auf der Website der Stadtbibliothek angesehen werden (https://bibliotheken.kivbf.de Dort kann über zudem die Verfügbarkeit der Kunstwerke nachgeschaut werden (https://bibliotheken.kivbf.de Entliehene Kunstwerke können gegen eine Vorbestellgebühr von einem Euro reserviert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.